Startseite

Geldanleger vor allem im gereiften Alter sind - abgesehen davon, dass sie Geld haben , nicht zu beneiden. Das Produktangebot ist unendlich groß und kaum noch überschaubar. Die vollmundigen Renditeversprechen mancher Finanzberater erfüllen sich in den seltensten Fällen.

Aus schmerzlicher Erfahrung klug geworden, steckt fast jeder sein Geld nur noch in das Sparbuch, kurzfristige Geldanlagen oder sichere Staatsanleihen. Ein Kapitalerhalt ist so nicht mehr möglich. Die Rendite der Geldanlage wird durch die Inflation, die Gebühren zum Kauf oder Verkauf der Finanzprodukte und die Steuer aufgefressen. Aber das muss nicht sein.

Konservativ anlegen, seine Geldangelegenheiten selbst regeln, das Kapital erhalten und zusätzlich eine angemessene Rendite erzielen. Das ist das Ziel eines von Eicke Milau (weitere Informationen zur Person siehe unter dem Menüpunkt "Vita") entwickelten Hilfe zur Selbsthilfe-Programms, das den interessierten Geldanleger in die Lage versetzt, selbst sicher und erfolgreich eine eigene, stressfreie Börsenstrategie zu entwickeln.

Das individuelle Betreuungsprogramm Milaus setzt sich aus 4 Bausteinen zusammen:

  • dem Buch "Geldanlage (nicht nur) für Senioren", das die Börsenstrategie und ihre Umsetzung vorstellt
  • Checklisten, wie und wo man geeignete Finanzprodukte im Internet findet
  • einem Ergänzungsseminar (oder ein zeitlich befristetes Einzelcoaching), das zur Vertiefung des Wissens zusälich gebucht werden kann
  • ein e-mail- Service, der zur richtigen Nutzung des Internet bei der Auswahl der Produkte Tipps und Anregungen gibt.